Zycus Inc. Contact Details:
Main address: 103 Carnegie Center, Suite 201 08540 Princeton, New Jersey, USA
Tel:+1 866-563-9219, E-mail: information@zycus.com LinkedIn Facebook Twitter Google+

11 erfolgreiche Tipps zu erfolgreichen Verhandlungen mit Lieferanten

Durch Linda Ashok
In Beschaffungstechnologie
Apr 10th, 2020
0 Kommentare
567 Ansichten

Der 35. US-Präsident John F. Kennedy in seiner Antrittsrede: “Man muss niemals aus Angst verhandeln. Aber man muss niemals Angst davor haben, zu verhandeln.” Einen Beschaffungsprofi erinnert die Erwähnung von Kennedy vom Begriff “Verhandlung” in der heutigen wettbewerbsorientierten Welt daran, dass Verhandlungen mit Lieferanten eine wesentliche Fähigkeit sind. In diesem Beitrag werden 11 erfolgreiche Tipps zu erfolgreichen Verhandlungen mit Lieferanten beschrieben.

1. Beziehungen aufbauen

In der Wirtschaft spielt der Aufbau von Beziehungen eine wichtige Rolle. Ein ausgezeichnetes Verhältnis ist Ausdruck einer ausgezeichneten Kommunikation, die wiederum zu besseren Verhandlungen beiträgt. Indem sie kommunikativ, aufmerksam, ansprechbar und zugänglich sind, können Fachleute eine Beziehung zu Lieferanten aufbauen und sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Entscheidungsfindung verschaffen.

2. Kontakt zu mehr als einem Lieferanten aufnehmen

Wenn Sie eine Dienstleistung/ein Produkt kaufen möchten, sollten Sie sich an mehr als einen Anbieter wenden. Fragen Sie jeden von ihnen an, den besten Preis zu nennen und informieren Sie sie über die anderen Lieferanten, die Sie kontaktiert haben. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder Lieferant weiß, dass er Ihnen seinen besten Preis bieten muss, um einen Vertrag von Ihrem Unternehmen zu gewinnen.

3. Die Kunden des Lieferanten kennen

Finden Sie je nach Bandbreite die bestehende oder frühere Kundenliste Ihres Lieferanten heraus. Sprechen Sie diese Kunden auf ihr Feedback bzgl des Lieferanten an. Wenn der Kunde mit dem jeweiligen Lieferant zufrieden ist, werden Sie wissen, wie Sie Ihr Angebot an den Lieferant am besten ändern können.  Wenn der Kunde nicht zufrieden ist und Sie immer noch entschlossen sind, mit dem Lieferanten zusammenzuarbeiten, können Sie am Verhandlungstisch im Vorteil sein.

4. Kosten für den Lieferanten

Informieren Sie sich schon vor der Verhandlung über die tatsächlichen Kosten des Produkts/der Dienstleistung, das/die Sie kaufen möchten. Wenn Sie die für die Herstellung des Produkts anfallenden Kosten ermitteln, erhalten Sie eine viel bessere Vorstellung davon, wie viel Sie vom Verkäufer erwarten können.

5. Auf dem Angebotspreis aufbauen

Fragen Sie den Lieferanten nach dem besten Preis zu einer großen Menge an. Sobald Sie den Preis kennen, können Sie über den genauen Betrag verhandeln, den Sie benötigen, und zwar mit einem Angebot, das weder Ihnen noch dem Verkäufer Verluste verursacht. Seien Sie bei diesem Versuch vernünftig und bieten Sie einen vernünftigen Preis an, der keine Verluste für den Verkäufer verursachen wird.

6. Die eigene Finanzen optimieren

Wenn Sie an den Verhandlungstisch kommen, bringen Sie eine Barreserve mit. Je höher die Vorauszahlung, die Sie sich leisten können, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für Sie, bei der Verhandlung am längeren Hebel zu sitzen. Ein höherer Betrag zur Vorauszahlung hilft Ihnen, Ihre finanzielle Stärke und Nachhaltigkeit optimal zu nutzen, um den Lieferanten zu überzeugen, langfristig auf Sie zu setzen. Vergewissern Sie sich vorher über die Zahlungsbedingungen und leisten Sie mehr als die Hälfte des Gesamtpreises als Anzahlung.

7. Geistige Mathematik

Bei den meisten Verhandlungen zwischen dem Käufer und dem Lieferanten ist der Lieferant bereit, mit dem Käufer zusammenzuarbeiten, der wiederum keine Bereitschaft zum Geschäft zeigt (eine Art Gedankenspiel). Seien Sie wie Tom in Huckleberry Finn; zeigen Sie Unwilligkeit im Gesicht, aber bewahren Sie die Bereitschaft und den Willen im Herzen. Ein Desinteresse dieser Art wird Ihren Lieferanten veranlassen, Ihr Angebot zu prüfen und Ihr bevorzugter Lieferant zu sein.

8. Ihren „Sweet Spot“ finden

Haben Sie Aufzeichnungen über die Zusammenarbeit mit großen, erfolgreichen Lieferanten? haben Sie Geschichten, in denen hervorgehoben wird, dass Ihre Lieferanten Sie für Ihre pünktliche Bezahlung gelobt haben? Sie können solche Anekdoten in die Verhandlung einfließen lassen, um sich eine günstige Position als idealer Käufer zu verschaffen. Ein Lieferant zieht es in meisten Fällen vor, ein langfristiges Geschäft in Erwägung zu ziehen, selbst wenn er eine deutliche Preissenkung verlangt.

9. Einfühlsam sein

Recherchieren Sie die Geschäftsziele Ihres Lieferanten genau, damit Sie aus Ihren gemeinsamen Interessen schöpfen und Einfühlungsvermögen entwickeln können. Der Lieferant kann den von Ihnen angebotenen Preis ablehnen, aber ein einfühlsamer Ansatz bei der Verhandlung kann Ihnen helfen, in Bezug auf Faktoren wie Anzahlung, Garantiezeit für das Produkt nach dem Verkauf usw. zu verhandeln.

10. Ein guter Freund

Wenn die Verhandlungsgespräche voranschreiten und Sie kurz vor dem Abschluss eines Abkommens stehen, sollten Sie nicht vergessen, dass Ihre Forderung keine einmalige Forderung ist. Achten Sie also darauf, die Beziehung aufrechtzuerhalten. Um einen Mehrwert dabei zu schaffen und die Arbeitserfahrung Ihres Lieferanten mit Ihnen zu bereichern, bieten Sie strategische Beratung an, die dem Lieferanten hilft, die Kosten zu kontrollieren und die Effizienz zu steigern. Denken Sie daran, dass Sie ein besseres Angebot erhalten, wenn sie für eine bessere Beschaffung sorgen können.

11. Mit Ihrer Glaubwürdigkeit prahlen

Der beste Weg, einen Lieferanten zu gewinnen, ist, wie ein Lieferant zu denken. Versetzen Sie sich in den Lieferanten hinein und verstehen Sie, dass er das Produkt zu verkaufen hat, aber von Ihrer Glaubwürdigkeit überzeugt werden muss, um ein langfristiges Geschäft mit Ihnen zu vereinbaren. Als Käufer müssen Sie mit Ihrer Glaubwürdigkeit prahlen, was letztendlich dazu beiträgt, Vertrauen aufzubauen und wettbewerbsfähige Preise bei dem Geschäft zu erzielen.

Verhandlung mit Lieferanten: Zusammenfassend

Die oben genannten Strategien sind nicht nur bei Verhandlungen mit Lieferanten nützlich, sondern auch bei Geschäftsverhandlungen. Was auch immer Ihre Strategie ist, vergessen Sie nicht Ihre langfristigen Ziele und versuchen Sie niemals, kurzfristige Kompromisse bei einem Lieferanten einzugehen. Seien Sie bei den Verhandlungen höflich, auch wenn Sie mit einem bestimmten Lieferanten keine Geschäfte machen werden.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please solve this * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.